Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Tresor-Club’

Trafo BerlinDimitri Hegemann, u.a. Eigentümer des Tresor-Clubs & Labels und damit Wegbereiter der elektronischen Musik in Berlin, hat eine weitere Location eröffnet: den Trafo. Damit hat er sich sicherlich einen persönlichen Traum erfüllt. Der Trafo befindet sich im selben Heizkraftwerk an der Köpenicker Strasse in Mitte wie der neue Tresor Club.

Der Trafo soll vor allem als Kultur-Location und „urbaner ThinkTank“ fungieren. Er kann sowohl für Ausstellungen und Konzerte als auch für Workshops, Aufführungen und andere kreative Ideen genutzt werden.

Die Fotos auf der Website sehen auf jeden Fall vielversprechend aus und lassen auf spannende Veranstaltungen hoffen. Große alte Industriehallen, fast nur roher Beton und Stahl, mächtige Stelen, alte Stahlgeländer. Und das über mehrere Etagen.

Passenderweise fand dort Ende März bereits ein Konzert des japanischen Klangkünstlers Ryoji Ikeda statt, der im Rahmen des Maerzmusik Festivals dort auftrat. Der rohe, massive Industriebau bot dabei sicherlich den totalen Gegensatz zu den glasklaren, messerscharfen experimentellen Klängen des Japaners – und war genau deshalb bestimmt die perfekte Kulisse für dieses Konzert.

Das weitere Programm ist leider noch nicht online, aber falls es mal eine Möglichkeit gibt, die Location zu erkunden – ich bin dabei!

www.berlintrafo.de

Advertisements

Read Full Post »

Bevor sich alle ins Silvestergetümmel stürzen, hier schon mal ein Filmtipp fürs neue Jahr: „SubBerlin: the story of Tresor Club“ von Tilman Künzel erzählt die Geschichte des Techno-Clubs Tresor von den Anfängen in der Zeit nach dem Mauerfall 1989 bis zu seinem Abriss im Jahr 2005.

Nach der Wende schien alles möglich: Niemand wusste genau, wem welcher Grund und Boden im Osten Berlins gehört – schon gar nicht auf dem ehemaligen Mauerstreifen. „Kulturaktivisten“ entdeckten die Tresorräume des längst abgerissenen Kaufhauses Wertheim und schufen dort mit dem Tresor-Club einen mythischen Ort, an dem sich die Jugend aus Ost- und Westberlin erstmals zum Feiern traf – bei einer neuen, bis dahin unbekannten Musik. Auch wie die Macher des Clubs die elektronische Musik aus Detroit entdeckten und daraus eine intensive Beziehung zwischen beiden Städten enstand, wird erzählt.

Der Film lebt vor allem durch die Erzählungen der Pioniere der Berliner Technoszene. Alle maßgeblichen Gestalter und Menschen rund um den Club Tresor wurden interviewt: Dimitri Hegemann, Carola Stoiber, Marc Reeder, viele andere Leute des Tresor-Teams sowie DJs und Musiker die im Tresor spielten. Dazu gibt es Bilder aus dem Archiv, die zusammen mit den persönlichen Erzählungen die beeindruckende Aufbruchstimmung und den Spirit des Clubs sehr lebendig  werden lassen.

Am 10.12.2009 lief der Film bereits im RBB, am Mittwoch 13.01.2010 wird er um 21:30 Uhr im Tresor Club gezeigt, Eintritt ist frei! Anschließend ist dann ganz regulär Bonito House Club für alle, die noch tanzen wollen.

Eine Vorschau zum Film gibt’s hier zu sehen.

In diesem Zusammenhang übrigens auch sehr lesenswert:

Read Full Post »