Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Berghain’

Richie Hawtin, Musiker und DJ (und inzwischen Minimal Techno Star-DJ), kam am Wochenende nicht in den Berliner Club Berghain bzw. wurde wegen unpassenden Betragens aus dem Club geschmissen. So genau weiß man’s nicht, denn die Medien widersprechen sich da. Wer auf Twitter nach „Richie Hawtin Berghain“ sucht, bekommt so ein bisschen einen Eindruck, und auch der Tagesspiegel wie auch ElectronicBeats berichteten inzwischen.

Jedenfalls hat sich Richie Hawtin öffentlich per Twitter beschwert. Hat dabei das Berghain mit Bergheim betitelt, aber was uns viel mehr interessiert, sind folgende Fragen:

1) Ist es nicht ein gutes Zeichen, dass Türsteher nicht auf Star-Ruhm achten, sondern auf ordentliches Benehmen?

2) Tagesspiegel-Redakteure kennen Richie Hawtin und das Berghain??

3) Warum hat der Tagesspiegel-Beitrag eigentlich mehr Kommentare (13) und wesentlich interessantere, als das T-Mobile gesponsorte Branchenmedium ElectronicBeats (2)?

4) Wäre Richie Hawtin mit seiner früheren Frisur, die er zu Plus 8 und Plastikman-Zeiten trug und die NICHT Sven Väth ähnelt, eigentlich eher reingekommen (bzw. nicht rausgeschmissen worden)? 😉

Advertisements

Read Full Post »

Es ist zwar erst Dienstag, aber das Wochenende naht mit großen Schritten – Zeit für einige Party-Empfehlungen für elektronische Musik in Berlin.

Donnerstag 30. Juli: Das „Magazin für elektronische Lebensaspekte“ De:bug lädt ein ins Berghain. Als Gast haben sie sich keinen Geringeren als Carl Craig eingeladen, großartiger Produzent und Musiker aus Detroit. Sein eigenes Plattenlabel Planet E sowie seine Veröffentlichungen unter eigenem Namen, als Paperclip People, 69 oder Psyche sind Techno-Klassiker. Wer ist noch dabei: Efdemin, Matt Didemus, die De:Bug-Allstars, sowie Umfeld –  das Multimedia-Projekt von Speedy J und  Scott Pagano.

Freitag 31. Juli: DJ Hell beehrt den Tresor, zusammen mit Hanno Hinkelbein, Mad Max und noch einigen mehr.

Und: Der schonmal angekündigte Dice Club am Alexanderplatz sagt auf seiner Website „Opening Date 31.07.“ – mehr aber auch nicht bzw. evtl. erst nach Login?

Samstag 01. August: Der Club Rechenzentrum hat ebenfalls hochkarätige Gäste eingeladen, dass es einem fast den Atem verschlägt. Unter anderem: Redshape – live, A Guy Called Gerald – live, Deadbeat – live, Sandwell District – live, James Ruskin und noch jede Menge mehr! Der Club liegt in der Nalepastr. 10-16 in 12459 Berlin. Wer nicht mit dem Auto hinfahren will: Zwischen 23 – 5 Uhr fährt ein kostenloser Bus-Shuttle ab S-Bahnhof Ostkreuz, Neue Bahnhofstr. / Ecke Sonntagstr.

Read Full Post »

Das Label ˜scape ist am Mittwoch 11.03. zu Gast im Killekill Club in Berlin: Stefan Betke aka Pole tritt mit einem Live-Set auf, Barbara Preisinger wird als DJ dabei sein und verschiedenste Spielarten elektronischer Musik präsentieren.

Mit vielfältigen Veröffentlichungen und Remixen hat sich Pole einen Namen gemacht. Ein markant knarzender kaputter Filter, der als Soundelement in seinen ersten Tracks Verwendung fand und dann immer weiter verfeinert und ausgearbeitet wurde, ließ von Anfang an aufhorchen. Mit dubbigen, experimentellen Techno- und Downtempo Tracks hat er nicht nur die Plattenschränke von Basic-Channel-Fans erobert. Immer mehr spielt er auch mit Hip Hop, Reggae und Jazz-Einflüssen.

DJ-Unterstützung wird es ausserdem von Killekill-Resident Frank Bean sowie Falk Nort geben, der auch Mitautor der morgigen Hörspiel-Installation ist.

Wo: Killekill Club, in der Berghain Kantine (Zugang über Wriezener Karree), Berlin Friedrichshain, S-Bhf. Ostbahnhof.

Read Full Post »

Am Donnerstag 29.01.2009 steht in Berlin ein weiteres Highlight elektronischer Musik auf dem Programm: Im Berghain findet die ATOM Live-Performance statt – eine Multimedia-Veranstaltung des Musikers Robert Henke und des Medienkünstlers Christopher Bauder, sozusagen als Record Release Party des Atom-Albums auf Robert’s Label imbalance computer music (icm 07).

Robert Henke hat sich mit seinem Projekt Monolake einen internationalen Ruf als vielseitiger Elektronikkünstler, Soundtüftler und Meister der kristallklaren Maschinenklänge erarbeitet. Seine Veröffentlichungen auf dem Berliner Label Chain Reaction sowie seinen eigenen Labels ml/i und Imbalance haben bereits Kultstatus.

In der ATOM-Performance am Donnerstag werden Musik, von innen leuchtende Gasballons und Licht ein musikalisch-visuelles Zusammenspiel finden. In der rohen Industriebau-Atmosphäre des Berghain sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis! Hier vorab schonmal ein erster Eindruck per Video .

Anschließend wird DJ Sascha vom Plattenladen Hardwax Musik auflegen. Und was sagt Robert Henke auf seiner Website: „In case it becomes so crowded that not everyone can experience the full show, we consider doing a second one later at night.“ Na dann!

Wann und wo:  Donnerstag 29.01.2009 ab 21:00 Uhr im Berghain (Berlin-Friedrichshain).

Read Full Post »